Mittwoch, 13. November 2019
Geographie

Diplomarbeit - Universität Wien

Regionales Dokumentations-, Informations- und Bildungszentrum Schloss Katzelsdorf - ein Dorferneuerungs- und Regionalentwicklungsprojekt in der Buckligen Welt

Dorferneuerung und Eigenständige Regionalentwicklung haben als Ziel die umfassende Verbesserung der dörflichen bzw. regionalen Lebensverhältnisse. Neben den wirtschaftlichen Aspekten wie die Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe, Arbeitsplatzsicherung bzw. -schaffung stehen immaterielle Ziele im Vordergrund. Dazu zählen die Stärkung des dörflichen und regionalen Selbstbewusstseins, die Entwicklung und Förderung der Eigenverantwortung der Bewohner, Hebung des Gemeinschaftsgefühls, Besinnung auf die kulturelle Eigenart und Hebung des Umweltbewusstseins.
Nachhaltige Regionalentwicklung hat das Ziel, der Wirtschaft und Gesellschaft Entwicklungsoptionen zu eröffnen und zu erhalten, die zur Realisierung eines nachhaltigen Lebensstil beitragen und dabei die ökologischen Grenzen nicht überschreiten. Die Sicherung der Lebensqualität heutiger und künftiger Generationen steht im Mittelpunkt.
Die Regionalkultur ermöglicht neue Formen der Revitalisierung vergessener oder verlorengegangener Kulturformen. Sie bildet auch den Hintergrund für die Entstehung von regionalen Leitbildern und Konzepten und für die Verankerung von Initiativen und Projekten in das soziale und kulturelle Leben einer Region.
Regionale Identität ist entscheidend für die Selbstverantwortung der regionalen Bevölkerung und deren Mitbestimmung bei der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung der Region.
Der Kulturtourismus ist Teil der Strategie der Eigenständigen Regionalentwicklung. Ländliche Regionen sehen in ihm die Chance, durch Nutzung der regionalen kulturellen Potentiale und durch Vermarktung der Regionalkultur eine wirtschaftliche Verbesserung zu erreichen.
Strategien der eigenständigen Regionalentwicklung betonen die Nutzung und Aktivierung endogener Ressourcen und Potentiale. Ländliche Erwachsenenbildung wird dabei als regionaler Entwicklungsfaktor gesehen. Sie nimmt einerseits die Rolle der Qualifizierung der Menschen ein, andererseits kommt ihr auch die Aufgabe der Aktivierung, Vermittlung und Unterstützung von Projekten zu.

Das regionale Dokumentations-, Informations- und Bildungszentrum im Schloss Katzelsdorf ist ein Projekt der Dorferneuerung und eigenständigen Regionalentwicklung. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit werden mittels einer State-of-the-Art-Studie Beispiele ähnlicher Einrichtungen in Österreich und Europa aufgezeigt. Im Ort Katzelsdorf wurde eine schriftliche Befragung zum Weiterbildungsangebot und Weiterbildungsbedarf durchgeführt. Als ein Ergebnis dieser Befragung ergibt sich eine Nachfrage nach einem größerem Angebot von Kursen.
Eine regionale Bibliothek und ein regionales Archiv tragen zur Bewahrung des kulturellen Erbes der Region sowie zur aktiven Auseinandersetzung mit dem regionalen Kultur- und Naturerbe bei.
Das Besucherzentrum gibt Besuchern einen kleinen Einblick in das Kultur- und Naturerbe der Region.
Das Bildungszentrum bietet berufliche und allgemeine Weiterbildung für die lokale und regionale Bevölkerung an. Hier wird den Menschen die Möglichkeit geboten, sich zu qualifizieren sowie sich kreativ zu betätigen.
Das Informationszentrum gibt den Menschen in Katzelsdorf und in der Region vielfältige Informationen weiter. Sie erfahren hier Neues und Interessantes aus der Region für verschiedene Lebensbereiche.